Startseite

EurotaxAutoLexikon: Personenwagen Lancia (I)

Eurotax bietet Ihnen Fahrzeugdaten, -informationen und -bewertungen zu nahezu allen Modellen von Lancia (I)
Welches Modell interessiert Sie?

Fragen, Probleme oder Anregungen?

Melden Sie sich doch bitte per Email (vienna@eurotax.at) oder Telefon 01/33 23 000-0 bei unserem Kundenservice. Sicher können wir Ihnen weiterhelfen.

Lancia

Lancia ist eine italienische Automarke die 1906 in Turin als Lancia & C. Fabbrica Automobili von Vincenzo Lancia und Claudio Fogolin gegründet wurde. Seit 1969 gehört Lancia zum Fiat Konzern...

Zum einen ist die Marke bekannt für viele wegweisende Innovationen im Automobilsektor (u.a. durch die erste selbsttragende Karosserie), zum anderen kann dieser Hersteller auf eine lange Tradition im Rallye-Sport verweisen. Wie die meisten anderen italienischen Autofirmen baute Lancia bis 1972 auch Nutzfahrzeuge jeder Art und Größe.

Weiterlesen

Welches Modell interessiert Sie?

Lancia

Lancia ist eine italienische Automarke die 1906 in Turin als Lancia & C. Fabbrica Automobili von Vincenzo Lancia und Claudio Fogolin gegründet wurde. Seit 1969 gehört Lancia zum Fiat Konzern...

Zum einen ist die Marke bekannt für viele wegweisende Innovationen im Automobilsektor (u.a. durch die erste selbsttragende Karosserie), zum anderen kann dieser Hersteller auf eine lange Tradition im Rallye-Sport verweisen. Wie die meisten anderen italienischen Autofirmen baute Lancia bis 1972 auch Nutzfahrzeuge jeder Art und Größe.

Wie die meisten italienischen Fahrzeughersteller baute Lancia nicht nur PKW. Die Marke war auch auf dem Sektor der Nutzfahrzeuge eine anerkannte Größe und baute LKW und Busse jeder Art und Größe wie auch Obusse und Militärfahrzeuge. Heute stellt Lancia nur noch PKW her, die LKW-Sparte ging nach dem Auslaufen des letzten Modells 1972 ab dem Jahr 1975 in der ebenfalls zu Fiat gehörenden IVECO auf.

Lancia hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, der einst unabhängigen Hersteller arbeitete mit zahlreichen Karosseriefirmen zusammen. Die Übernahme durch Fiat etablierte Lancia neben Alfa Romeo als Marke, die die etwas besser ausgestatteten und optisch extravaganteren Modelle anbot. Meist verfügen diese über Ausstattungsmerkmale, welche sonst nur in höheren Klassen und gegen Aufpreis angeboten werden. Neben einer individuellen Ausstattung der Modelle ist an den heutigen Lancias vor allem das Karosseriedesign prägnant: Es zitiert Elemente von Klassikern wie der Aurelia und dem Fulvia. Auch Zwei-Farben-Außenlackierungen sind prägnant. Eine weitere Besonderheit der Marke ist die Konzentration auf das Segment der Kleinwagenklasse, anders als bei Premiumherstellern wie Mercedes-Benz, BMW oder Audi, die dieses Segment erst in jüngster Zeit für sich entdeckt haben. Insofern versteht sich Lancia selbst als Volumenhersteller, dessen Modellpalette vom Kleinwagen, Vans bis hin zur eigenen Oberklasse reicht. Aktuell hat Lancia nur drei eigenständige Modellreihen, von denen der Musa weitestgehend ein Fiat Idea ist (nur mit reichhaltiger Ausstattung und anderer Frontgestaltung), dazu noch der Eurovan Phedra. Gegenwärtig wurde die neue Generation des Lancia Delta auf dem deutschen Markt eingeführt.


Warum kann ich Eurotax vertrauen?

Die bekannte "EurotaxListe" wurde sowohl bei Automobilprofis, wie auch unter Verbrauchern zum Synonym für Autobewertung und Gebrauchtwagenwerte.

Lesen Sie hier weiter ...